Skip to content

Film: Mother!

Titel Mother!
Genre Mystery-Thriller, 2017
Darsteller Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Ed Harris, Michelle Pfeifer
Regisseur Darren Aronofsky
Länge 121 min
Trailer Trailer

Sie (Jennifer Lawrence) lebt mit ihrem Mann (Javier Bardem) sehr abgeschieden im Wald. Während sie das Haus renoviert, versucht er seine Schreibblockade zu überwinden. Als unerwartet erst ein Mann (Ed Harris), dann dessen Frau (Michelle Pfeiffer) und viele andere Menschen in das Haus kommen, weiß die Hausherrin nicht, was um sie herum passiert.

Ich mag Filme, die im Trailer nicht alles verraten. Und jeder, der den Trailer gesehen hat, bleibt im Ungewissen, um was es genau im Film geht. Schade, dass man nach dem Film genauso schlau ist, wie vorher.

Ich mag Filme, über die man danach reden kann, wie etwas gemeint sein könnte. Wenn es also noch ein bisschen gibt, über das man spekulieren kann. Schade, dass nach dem Film nur die Spekulation und Interpretation bleibt.

Ich mag Filme mit guten Darstellern. Hier glänzt "Mother!" immerhin. Vor alle Jennifer Lawrence ist überragend und Oscar-verdächtig. Schade, dass der Film selbst nicht gut ist.

Vermutlich hat dies aber alles mit der Erwartungshaltung zu tun. Ich hatte mich auf einen Mystery-Thriller gefreut, wo die Grenzen zwischen Realität und Wahn verschwimmen und es eine clevere Auflösung am Ende gibt. Die Auflösung bleibt leider aus, die Spekulation, was man da gerade gesehen hat, bleibt.

Wer den Film sehen möchte, nur zu: Schauspielerisch ist er wie gesagt sehr gut. Von der Story her konnte ich aber mehrfach nur den Kopf schütteln. Zusätzlich enthält der Film einige sehr blutige und anschauliche Szenen. Für zarte Gemüter ist das dann eher nichts.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen